NARRATIVE MARKENKOMMUNIKATION AUS WÜRZBURG •

0%

Plakatwand mit Designs für die Mobilitäts-Kampagne der Stadt Würzburg in Kooperation mit der Partei Bündnis 90 die Grünen

Besser in den Bischofshut – Gestaltung von Offline- und Online-Assets für eine parteiübergreifende Kommunikationskampagne

Kontext

Einer für alle – und alle für einen Bürgerentscheid. Wenn sieben Parteien für die gleiche Sache kämpfen, musste es um etwas Großes gehen: die Wahl zwischen weiterhin freiem Parken auf der Talavera und der Chance auf kostenlosem Nahverkehr in Würzburgs Cityzone. Unabhängig von Alter, Interessen und Wohngebiet in der Stadt, sollten Würzburger:innen motiviert werden, ihre Stimme abzugeben. Ihre Stimme für eine mobile, nachhaltige und faire Zukunft.

Herangehensweise

Eine klare und umfassende Kommunikationsstrategie, ausgespielt auf digitalem wie analogem Weg. Übersichtlich aufgearbeitete Informationen auf mehreren Ebenen legen den Fokus auf den Mehrwert für Würzburg und seine Bürger:innen. Niedrigschwellige Interaktionsangebote bauen die Hürden zum Mitwirken ab, wecken Hoffnung und fördern Mut – ggf. auch über das ursprüngliche Ziel der Kampagne hinaus.

5 Narrative, die verschiedene Aspekte der Kampagne beleuchten und somit die verschiedenen Zielgruppen ansprechen. Passend zu den Bedürfnissen des jeweiligen Stadtgebiets platziert, wecken auffallende Plakate das Interesse der Betrachter:innen. Crossmedial verknüpft locken sie zur vertieften Information und Interaktion auf Homepage und Socials. Zusätzlich bietet ein Flyer in jedem Briefkasten umfassendes Informationsangebot. Wiederkehrende Elemente sorgen auf allen Kanälen für charakteristischen Wiedererkennungswert.

Text auf weißem Hintergrund: Fünf Kreise symbolisieren fünf positive Zukunftsnarrative aus verschiedenen politischen Färbungen. Im Zentrum steht die gemeinsame Vision einer lebenswerteren Innenstadt. Die Schnittmenge bildet einen parteiübergreifenden Konsens mit dem Ziel einer besseren Mobilität.
Badge mit Logo für die Kampagne "Besser in den Bischofshut", darunter die Logos der beteiligten Parteien: Bündnis 90 die Grünen, FWG Würzburg, Bürgerforum Würzburg, Freie Demokraten, Die Linke, ÖDP und Zukunft für Würzburg.
Plakat mit der auffälligen Überschrift ‘Diese Headline fällt ins Auge.’ und dem Textabschnitt ‘Dieser Textabschnitt klärt über die direkten Mehrwerte für den Betrachtenden auf.’ Unten steht ‘Deine Stimme für den Bürgerentscheid 1’ neben einem großen Kreuz-Symbol. Rechts oben befindet sich der Slogan ‘Besser in den Bischofs Hut’ mit einer stilisierten Blume. Am unteren Rand sind Logos von verschiedenen politischen Parteien und Organisationen abgebildet: Bündnis 90/Die Grünen, FWG Würzburg, Bürgerforum Würzburg, Freie Demokraten FDP, DIE LINKE, ÖDP und ZfW. Ein QR-Code ist ebenfalls vorhanden.
Social Media Postings für den Bürgerentscheid mit Stimmzettel und Infos zur Briefwahl, sowie Werbung für vergünstigte Kurzstrecken mit Haltestellen.
Plakatständer für die politsche Kampagne des Bürgerentscheids für bessere Mobilität in der Würzburger Innenstadt, gestatet und konzipiert von der Agentur fjnland
Werbung an Bushaltestelle für die politsche Kampagne des Bürgerentscheids für bessere Mobilität in der Würzburger Innenstadt, gestatet und konzipiert von der Agentur fjnland
Plakat für Bürgerentscheid 1 mit der Frage ‘Stillstand oder Fortschritt?’ und dem Aufruf, für die kostenlose CityZone und die Mobilität der Zukunft zu stimmen. Bild zeigt Verkehrsstau und öffentlichen Nahverkehr. Unten stehen Logos von unterstützenden Parteien und Organisationen.
Zwei Plakate für den Bürgerentscheid: Links ‘Weichen stellen statt stehen bleiben.’ mit einer Grafik von Verkehrszeichen ‘Stop’ und ‘Go’, rechts ‘Stillstand oder Fortschritt?’ mit Bildern von Verkehrsstau und öffentlichen Verkehrsmitteln. Beide Plakate werben für die Mobilität der Zukunft und die kostenlose CityZone. Unten sind Logos von unterstützenden Parteien und Organisationen.
Plakat für den Bürgerentscheid mit dem Slogan ‘Diese Haltestelle könnte kostenlos sein.’ und einem Symbol für eine Bushaltestelle mit einem Preisschild von 0,00 €. Werbung für kostenloses Fahren in der Innenstadt dank der CityZone. Unten sind Logos von unterstützenden Parteien und Organisationen.
Plakat für den Bürgerentscheid mit dem Slogan ‘Damit alle in der Innenstadt mobil sind.’ und einem Bild einer Frau, die mit einem Rollstuhlfahrer spricht. Werbung für freie Fahrt für alle, statt für Autos. Unten sind Logos von unterstützenden Parteien und Organisationen.
Plakat für den Bürgerentscheid mit dem Slogan ‘Zukunft, die verbindet.’ und der Aufforderung parteiübergreifend für eine kostenlose Straßenbahn in der Innenstadt zu stimmen. Grafik zeigt bunte Linien, die ein Verkehrssystem darstellen. Unten sind Logos von unterstützenden Parteien und Organisationen.
Illustration einer Person mit Kinderwagen vor einem historischen Gebäude und modernen Bauwerken, Symbol für die Verbindung von Tradition und Moderne.
Drei Plakate für den Bürgerentscheid: Links ‘Bringt die Stadt ins Rollen’ mit einer Illustration von Gebäuden und einer Person mit Kinderwagen, Mitte ‘Ein(facher) kaufen in der CityZone’ mit einem Bild der Stadt und rechts wieder ‘Bringt die Stadt ins Rollen’. Werbung für eine kostenlose, vernetzte und lebendige Innenstadt dank der CityZone. Unten sind Logos von unterstützenden Parteien und Organisationen.
Plakatwand mit Designs für die Mobilitäts-Kampagne der Stadt Würzburg in Kooperation mit der Partei Bündnis 90 die Grünen

Besser in den Bischofshut – Gestaltung von Offline- und Online-Assets für eine parteiübergreifende Kommunikationskampagne

Kontext

Einer für alle – und alle für einen Bürgerentscheid. Wenn sieben Parteien für die gleiche Sache kämpfen, musste es um etwas Großes gehen: die Wahl zwischen weiterhin freiem Parken auf der Talavera und der Chance auf kostenlosem Nahverkehr in Würzburgs Cityzone. Unabhängig von Alter, Interessen und Wohngebiet in der Stadt, sollten Würzburger:innen motiviert werden, ihre Stimme abzugeben. Ihre Stimme für eine mobile, nachhaltige und faire Zukunft.

Herangehensweise

Eine klare und umfassende Kommunikationsstrategie, ausgespielt auf digitalem wie analogem Weg. Übersichtlich aufgearbeitete Informationen auf mehreren Ebenen legen den Fokus auf den Mehrwert für Würzburg und seine Bürger:innen. Niedrigschwellige Interaktionsangebote bauen die Hürden zum Mitwirken ab, wecken Hoffnung und fördern Mut – ggf. auch über das ursprüngliche Ziel der Kampagne hinaus.

5 Narrative, die verschiedene Aspekte der Kampagne beleuchten und somit die verschiedenen Zielgruppen ansprechen. Passend zu den Bedürfnissen des jeweiligen Stadtgebiets platziert, wecken auffallende Plakate das Interesse der Betrachter:innen. Crossmedial verknüpft locken sie zur vertieften Information und Interaktion auf Homepage und Socials. Zusätzlich bietet ein Flyer in jedem Briefkasten umfassendes Informationsangebot. Wiederkehrende Elemente sorgen auf allen Kanälen für charakteristischen Wiedererkennungswert.

Text auf weißem Hintergrund: Fünf Kreise symbolisieren fünf positive Zukunftsnarrative aus verschiedenen politischen Färbungen. Im Zentrum steht die gemeinsame Vision einer lebenswerteren Innenstadt. Die Schnittmenge bildet einen parteiübergreifenden Konsens mit dem Ziel einer besseren Mobilität.
Badge mit Logo für die Kampagne "Besser in den Bischofshut", darunter die Logos der beteiligten Parteien: Bündnis 90 die Grünen, FWG Würzburg, Bürgerforum Würzburg, Freie Demokraten, Die Linke, ÖDP und Zukunft für Würzburg.
Plakat mit der auffälligen Überschrift ‘Diese Headline fällt ins Auge.’ und dem Textabschnitt ‘Dieser Textabschnitt klärt über die direkten Mehrwerte für den Betrachtenden auf.’ Unten steht ‘Deine Stimme für den Bürgerentscheid 1’ neben einem großen Kreuz-Symbol. Rechts oben befindet sich der Slogan ‘Besser in den Bischofs Hut’ mit einer stilisierten Blume. Am unteren Rand sind Logos von verschiedenen politischen Parteien und Organisationen abgebildet: Bündnis 90/Die Grünen, FWG Würzburg, Bürgerforum Würzburg, Freie Demokraten FDP, DIE LINKE, ÖDP und ZfW. Ein QR-Code ist ebenfalls vorhanden.
Social Media Postings für den Bürgerentscheid mit Stimmzettel und Infos zur Briefwahl, sowie Werbung für vergünstigte Kurzstrecken mit Haltestellen.
Plakatständer für die politsche Kampagne des Bürgerentscheids für bessere Mobilität in der Würzburger Innenstadt, gestatet und konzipiert von der Agentur fjnland
Werbung an Bushaltestelle für die politsche Kampagne des Bürgerentscheids für bessere Mobilität in der Würzburger Innenstadt, gestatet und konzipiert von der Agentur fjnland
Plakat für Bürgerentscheid 1 mit der Frage ‘Stillstand oder Fortschritt?’ und dem Aufruf, für die kostenlose CityZone und die Mobilität der Zukunft zu stimmen. Bild zeigt Verkehrsstau und öffentlichen Nahverkehr. Unten stehen Logos von unterstützenden Parteien und Organisationen.
Zwei Plakate für den Bürgerentscheid: Links ‘Weichen stellen statt stehen bleiben.’ mit einer Grafik von Verkehrszeichen ‘Stop’ und ‘Go’, rechts ‘Stillstand oder Fortschritt?’ mit Bildern von Verkehrsstau und öffentlichen Verkehrsmitteln. Beide Plakate werben für die Mobilität der Zukunft und die kostenlose CityZone. Unten sind Logos von unterstützenden Parteien und Organisationen.
Plakat für den Bürgerentscheid mit dem Slogan ‘Diese Haltestelle könnte kostenlos sein.’ und einem Symbol für eine Bushaltestelle mit einem Preisschild von 0,00 €. Werbung für kostenloses Fahren in der Innenstadt dank der CityZone. Unten sind Logos von unterstützenden Parteien und Organisationen.
Plakat für den Bürgerentscheid mit dem Slogan ‘Damit alle in der Innenstadt mobil sind.’ und einem Bild einer Frau, die mit einem Rollstuhlfahrer spricht. Werbung für freie Fahrt für alle, statt für Autos. Unten sind Logos von unterstützenden Parteien und Organisationen.
Plakat für den Bürgerentscheid mit dem Slogan ‘Zukunft, die verbindet.’ und der Aufforderung parteiübergreifend für eine kostenlose Straßenbahn in der Innenstadt zu stimmen. Grafik zeigt bunte Linien, die ein Verkehrssystem darstellen. Unten sind Logos von unterstützenden Parteien und Organisationen.
Illustration einer Person mit Kinderwagen vor einem historischen Gebäude und modernen Bauwerken, Symbol für die Verbindung von Tradition und Moderne.
Drei Plakate für den Bürgerentscheid: Links ‘Bringt die Stadt ins Rollen’ mit einer Illustration von Gebäuden und einer Person mit Kinderwagen, Mitte ‘Ein(facher) kaufen in der CityZone’ mit einem Bild der Stadt und rechts wieder ‘Bringt die Stadt ins Rollen’. Werbung für eine kostenlose, vernetzte und lebendige Innenstadt dank der CityZone. Unten sind Logos von unterstützenden Parteien und Organisationen.
Plakatwand mit Designs für die Mobilitäts-Kampagne der Stadt Würzburg in Kooperation mit der Partei Bündnis 90 die Grünen

Besser in den Bischofshut – Gestaltung von Offline- und Online-Assets für eine parteiübergreifende Kommunikationskampagne

Kontext

Einer für alle – und alle für einen Bürgerentscheid. Wenn sieben Parteien für die gleiche Sache kämpfen, musste es um etwas Großes gehen: die Wahl zwischen weiterhin freiem Parken auf der Talavera und der Chance auf kostenlosem Nahverkehr in Würzburgs Cityzone. Unabhängig von Alter, Interessen und Wohngebiet in der Stadt, sollten Würzburger:innen motiviert werden, ihre Stimme abzugeben. Ihre Stimme für eine mobile, nachhaltige und faire Zukunft.

Herangehensweise

Eine klare und umfassende Kommunikationsstrategie, ausgespielt auf digitalem wie analogem Weg. Übersichtlich aufgearbeitete Informationen auf mehreren Ebenen legen den Fokus auf den Mehrwert für Würzburg und seine Bürger:innen. Niedrigschwellige Interaktionsangebote bauen die Hürden zum Mitwirken ab, wecken Hoffnung und fördern Mut – ggf. auch über das ursprüngliche Ziel der Kampagne hinaus.

5 Narrative, die verschiedene Aspekte der Kampagne beleuchten und somit die verschiedenen Zielgruppen ansprechen. Passend zu den Bedürfnissen des jeweiligen Stadtgebiets platziert, wecken auffallende Plakate das Interesse der Betrachter:innen. Crossmedial verknüpft locken sie zur vertieften Information und Interaktion auf Homepage und Socials. Zusätzlich bietet ein Flyer in jedem Briefkasten umfassendes Informationsangebot. Wiederkehrende Elemente sorgen auf allen Kanälen für charakteristischen Wiedererkennungswert.

Text auf weißem Hintergrund: Fünf Kreise symbolisieren fünf positive Zukunftsnarrative aus verschiedenen politischen Färbungen. Im Zentrum steht die gemeinsame Vision einer lebenswerteren Innenstadt. Die Schnittmenge bildet einen parteiübergreifenden Konsens mit dem Ziel einer besseren Mobilität.
Badge mit Logo für die Kampagne "Besser in den Bischofshut", darunter die Logos der beteiligten Parteien: Bündnis 90 die Grünen, FWG Würzburg, Bürgerforum Würzburg, Freie Demokraten, Die Linke, ÖDP und Zukunft für Würzburg.
Plakat mit der auffälligen Überschrift ‘Diese Headline fällt ins Auge.’ und dem Textabschnitt ‘Dieser Textabschnitt klärt über die direkten Mehrwerte für den Betrachtenden auf.’ Unten steht ‘Deine Stimme für den Bürgerentscheid 1’ neben einem großen Kreuz-Symbol. Rechts oben befindet sich der Slogan ‘Besser in den Bischofs Hut’ mit einer stilisierten Blume. Am unteren Rand sind Logos von verschiedenen politischen Parteien und Organisationen abgebildet: Bündnis 90/Die Grünen, FWG Würzburg, Bürgerforum Würzburg, Freie Demokraten FDP, DIE LINKE, ÖDP und ZfW. Ein QR-Code ist ebenfalls vorhanden.
Social Media Postings für den Bürgerentscheid mit Stimmzettel und Infos zur Briefwahl, sowie Werbung für vergünstigte Kurzstrecken mit Haltestellen.
Plakatständer für die politsche Kampagne des Bürgerentscheids für bessere Mobilität in der Würzburger Innenstadt, gestatet und konzipiert von der Agentur fjnland
Werbung an Bushaltestelle für die politsche Kampagne des Bürgerentscheids für bessere Mobilität in der Würzburger Innenstadt, gestatet und konzipiert von der Agentur fjnland
Plakat für Bürgerentscheid 1 mit der Frage ‘Stillstand oder Fortschritt?’ und dem Aufruf, für die kostenlose CityZone und die Mobilität der Zukunft zu stimmen. Bild zeigt Verkehrsstau und öffentlichen Nahverkehr. Unten stehen Logos von unterstützenden Parteien und Organisationen.
Zwei Plakate für den Bürgerentscheid: Links ‘Weichen stellen statt stehen bleiben.’ mit einer Grafik von Verkehrszeichen ‘Stop’ und ‘Go’, rechts ‘Stillstand oder Fortschritt?’ mit Bildern von Verkehrsstau und öffentlichen Verkehrsmitteln. Beide Plakate werben für die Mobilität der Zukunft und die kostenlose CityZone. Unten sind Logos von unterstützenden Parteien und Organisationen.
Plakat für den Bürgerentscheid mit dem Slogan ‘Diese Haltestelle könnte kostenlos sein.’ und einem Symbol für eine Bushaltestelle mit einem Preisschild von 0,00 €. Werbung für kostenloses Fahren in der Innenstadt dank der CityZone. Unten sind Logos von unterstützenden Parteien und Organisationen.
Plakat für den Bürgerentscheid mit dem Slogan ‘Damit alle in der Innenstadt mobil sind.’ und einem Bild einer Frau, die mit einem Rollstuhlfahrer spricht. Werbung für freie Fahrt für alle, statt für Autos. Unten sind Logos von unterstützenden Parteien und Organisationen.
Plakat für den Bürgerentscheid mit dem Slogan ‘Zukunft, die verbindet.’ und der Aufforderung parteiübergreifend für eine kostenlose Straßenbahn in der Innenstadt zu stimmen. Grafik zeigt bunte Linien, die ein Verkehrssystem darstellen. Unten sind Logos von unterstützenden Parteien und Organisationen.
Illustration einer Person mit Kinderwagen vor einem historischen Gebäude und modernen Bauwerken, Symbol für die Verbindung von Tradition und Moderne.
Drei Plakate für den Bürgerentscheid: Links ‘Bringt die Stadt ins Rollen’ mit einer Illustration von Gebäuden und einer Person mit Kinderwagen, Mitte ‘Ein(facher) kaufen in der CityZone’ mit einem Bild der Stadt und rechts wieder ‘Bringt die Stadt ins Rollen’. Werbung für eine kostenlose, vernetzte und lebendige Innenstadt dank der CityZone. Unten sind Logos von unterstützenden Parteien und Organisationen.
2022

Bündnis 90 Die Grünen

Kampagne
Copywriting
Grafikdesign
Printdesign
User Interface
Development

Branche

Politik

Jobs

Visuelle Gestaltung

Pflichtpraktikum

Konzeption & Text

Pflichtpraktikum

Initiativbewerbung

Voll- & Teilzeitstelle

Jobs

Visuelle Gestaltung

Pflichtpraktikum

Konzeption & Text

Pflichtpraktikum

Initiativbewerbung

Voll- & Teilzeitstelle

Jobs

Visuelle Gestaltung

Pflichtpraktikum

Konzeption & Text

Pflichtpraktikum

Initiativbewerbung

Voll- & Teilzeitstelle

Erstgespräch

Lass uns unverbindlich auf ein Erstgespräch treffen, uns näher kennen lernen und feststellen, ob wir für dein Projekt die richtigen Partner sind. So können wir dir die Lösung bieten, die zu deinen Anforderungen passt.

July 3

2024

Mo

Di

Mi

Do

Fr

SA

So

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

24 Std

12 Std

10:30

11:30

14:30

15:30

16:30

17:30